Startseite
Aktuelles
Unser Team
Unser Service

Beratung/Verhütung:
Pille
Hormonspirale
Implanon
Minipille
3-Monatsspritze
NuvaRing
Evra - das Verhütungspflaster
Spirale
Kondom
Diaphragma/Portiokappe
Zeitwahlmethoden (Computer, Knauss-Ogino, Billings)
Chemische Verhütungsmittel

Schwangerschaftsbetreuung:
Für gesetzlich krankenversicherte Schwangere
Ultraschall in der Schwangerschaft
Schwangerschaftsverlauf

Früherkennung/Vorsorge:
Hormonspiegel
Krebsvorsorgeuntersuchung
Mammasonographie
Gynäkologischer Ultraschall
Osteoporose
Vorsorgeimpfung bei Scheidenentzündung
Unsere Räume
Lage unserer Praxis
Verweise
27.06.2017

Jede siebte Schwangere in Deutschland ist zuckerkrank

Viele Schwangere können Zuckerstoffe (Kohlenhydrate) nur verzögert verwerten und weisen deshalb erhöhte Blutzuckerwerte auf. Erfahren Sie hier, was werdende Mütter bei einem Schwangerschaft-Diabetes beachten müssen.

26.06.2017

Darmkrebs früh erkennen: Krankenkasse zahlt Früherkennungsuntersuchung

Krebsfrüherkennungsuntersuchungen sind ein wichtiger Baustein der Gesundheitsvorsorge.

22.06.2017

Hanta-Viren - gefährlich für die Schwangere, nicht für das Baby

Bis Juni 2017 wurden zehnmal mehr Erkrankungen durch das Hanta-Virus gemeldet als im ganzen Vorjahr. Frauen mit Kinderwunsch oder in der Schwangerschaft sollten die typischen Infektionswege vermeiden.

Schwangerschaftsverlauf

Liebe Patientin,

herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Schwangerschaft.

Einen kleinen Wegweiser für die nächsten Monate in unserer Praxis soll dieses Merkblatt darstellen. Die Untersuchungstermine sollten möglichst in der unten angegebenen Schwangerschaftswoche (SSW) durchgeführt werden, um ein Höchstmaß an Sicherheit für Sie und Ihr Kind zu erzielen. Bei Besonderheiten während der Schwangerschaft oder bei Risikoschwangerschaften können sich Abweichungen ergeben.

SSW Untersuchungen (Ultraschall=US, vag. Untersuchung, Urin, Blutdruck=U) Erweiterte Untersuchungsmöglichkeiten * Bedenken
8 Mutterpass anlegen, Chlamydienscreening Toxopl., Varizellen, Parvovirus, TSH Folsäure, Jod zuführen, rohe Eier und rohes Fleisch meiden
12 U, 1. Screening-US US: NT (Nackentransparenz)
13
Ersttrimesterscreening
16
Triple-Test
16-17 U, ggf. Amniozentese US
21 2. ausführlicher US, U
Keine Kinder mitbringen wegen ausführlichem US, Anmeldung Vorbereitungskurs Krhs.
25 U, Blutuntersuchung US
29 U, CTG, ggf. Anti-D-Prophylaxe US, ggf. Blutzucker-Belastungstest Ab jetzt dauern Termine länger, wg. CTG; bei rh neg. Pat. Anti-D-Spritze
32 U, CTG, 3. Screening-US

34/35 U, CTG, Blutabnahme Hepatitis US Mutterschutz, Bescheinigung für Krankenkasse, Anmeldung im Krhs.
37 U, CTG Abstrich auf Gonorrhoe u. Streptokokken
39 U, CTG US
40 U, CTG

Über Termin: alle 2 Tage CTG, ggf. U, ggf. Amnioskopie

* Die erweiterten Untersuchungsmöglichkeiten sind bei unauffälligem Schwangerschaftsverlauf und fehlenden Schwangerschaftsrisiken keine Kassenleistungen und müssen daher privat bezahlt werden. Weitere Informationen in den Infoblättern


Sprechzeiten:
Mo. + Mi.  8:00–18:00 Uhr
Di. + Do.  8:00–14:00 Uhr
Fr.  8:00–13:00 Uhr

Adresse:
Wittener Straße 20
42277 Wuppertal

Kontakt:
Tel. 02 02 / 66 36 16
E-Mail info@praxisstorck.de

Mehr Informationen

Webmaster: Jörg Wiegels