Startseite
Aktuelles
Unser Team
Unser Service

Beratung/Verhütung:
Pille
Hormonspirale
Implanon
Minipille
3-Monatsspritze
NuvaRing
Evra - das Verhütungspflaster
Spirale
Kondom
Diaphragma/Portiokappe
Zeitwahlmethoden (Computer, Knauss-Ogino, Billings)
Chemische Verhütungsmittel

Schwangerschaftsbetreuung:
Für gesetzlich krankenversicherte Schwangere
Ultraschall in der Schwangerschaft
Schwangerschaftsverlauf

Früherkennung/Vorsorge:
Hormonspiegel
Krebsvorsorgeuntersuchung
Mammasonographie
Gynäkologischer Ultraschall
Osteoporose
Vorsorgeimpfung bei Scheidenentzündung
Unsere Räume
Lage unserer Praxis
Verweise
27.06.2017

Jede siebte Schwangere in Deutschland ist zuckerkrank

Viele Schwangere können Zuckerstoffe (Kohlenhydrate) nur verzögert verwerten und weisen deshalb erhöhte Blutzuckerwerte auf. Erfahren Sie hier, was werdende Mütter bei einem Schwangerschaft-Diabetes beachten müssen.

26.06.2017

Darmkrebs früh erkennen: Krankenkasse zahlt Früherkennungsuntersuchung

Krebsfrüherkennungsuntersuchungen sind ein wichtiger Baustein der Gesundheitsvorsorge.

22.06.2017

Hanta-Viren - gefährlich für die Schwangere, nicht für das Baby

Bis Juni 2017 wurden zehnmal mehr Erkrankungen durch das Hanta-Virus gemeldet als im ganzen Vorjahr. Frauen mit Kinderwunsch oder in der Schwangerschaft sollten die typischen Infektionswege vermeiden.

Krebsvorsorgeuntersuchung

Liebe Patientinnen,

Sie werden von uns frauenärztlich betreut. Von besonderer Wichtigkeit ist die regelmäßige Vorsorge, auf die wir hiermit noch einmal eindrücklich hinweisen möchten.
Die derzeitige Gesundheitspolitik sieht leider nicht vor, dass eine Reihe durchaus sinnvoller Maßnahmen von der gesetzlichen Krankenkasse erstattet werden. Diese durchaus sinnvollen Leistungen sind somit nicht erstattungsfähig und müssen bei wunschgemäßer Durchführung von Ihnen privat honoriert werden. Da wir deren Wert aber anerkennen, möchten wir Ihnen hiermit diese zusätzlichen Maßnahmen empfehlend anzeigen. Bei Interesse sprechen Sie uns doch bitte an.

Als gesetzlich Krankenversicherte können Sie gemäß "Krebsfrüherkennungsrichtlinien" einmal im Kalenderjahr die nachfolgende gesetzliche Krebsvorsorgediagnostik kostenfrei wahrnehmen:

ab dem 20. Lebensjahr:Blutdruckmessung, Zellabstrich aus der Scheide
Tastuntersuchung der inneren Genitale
ab dem 30. Lebensjahr:zusätzlich:
- Tastuntersuchung der Brust
- Inspektion der Haut
ab dem 45. Lebensjahr:zusätzlich:
- rektale Tastuntersuchung
zwischen 50. und 55. Lebensjahr:zusätzlich:
- jährlich Stuhlproben auf nicht sichtbares Blut
ab dem 55. Lebensjahr:zusätzlich:
- Darmspiegelung (maximal 2x, alle 10 Jahre)
oder
- alle 2 Jahre Stuhlproben auf n. sichtbares Blut

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL)
Die Ultraschalluntersuchung wird zur Abklärung unklarer Beschwerden (z.B. Unterbauchschmerzen) oder Kontrollen bei bestehenden Vorerkrankungen ohne Zusatzkosten durchgeführt.

Bitte teilen Sie uns vor der Untersuchung mit, ob und welche Leistungen Sie in Anspruch nehmen möchten:

Erweiterte Krebsvorsorge 1 (incl. Ultraschall innerer Genitale)30,- €
Erweiterte Krebsvorsorge 2 (incl. Ultraschall beider Brüste)40,- €
Erweiterte Krebsvorsorge 3 (incl. Ultraschall innerer Genitale und beider Brüste)65,- €
Verbesserter Abstrich vom Gebärmutterhals (Monolayer)52,- €
Knochendichtemessung (Osteoporosevorsorge)40,- €
Hormonbestimmung, pro Hormonwertca. 20,- €
Stuhlproben auf nicht sichtbares Blut6,- €
Verbesserter immunologischer Stuhltest30,- €

Sprechzeiten:
Mo. + Mi.  8:00–18:00 Uhr
Di. + Do.  8:00–14:00 Uhr
Fr.  8:00–13:00 Uhr

Adresse:
Wittener Straße 20
42277 Wuppertal

Kontakt:
Tel. 02 02 / 66 36 16
E-Mail info@praxisstorck.de

Mehr Informationen

Webmaster: Jörg Wiegels