Startseite
Aktuelles
Unser Team
Unser Service

Beratung/Verhütung:
Pille
Hormonspirale
Implanon
Minipille
3-Monatsspritze
NuvaRing
Evra - das Verhütungspflaster
Spirale
Kondom
Diaphragma/Portiokappe
Zeitwahlmethoden (Computer, Knauss-Ogino, Billings)
Chemische Verhütungsmittel

Schwangerschaftsbetreuung:
Für gesetzlich krankenversicherte Schwangere
Ultraschall in der Schwangerschaft
Schwangerschaftsverlauf

Früherkennung/Vorsorge:
Hormonspiegel
Krebsvorsorgeuntersuchung
Mammasonographie
Gynäkologischer Ultraschall
Osteoporose
Vorsorgeimpfung bei Scheidenentzündung
Unsere Räume
Lage unserer Praxis
Verweise
27.06.2017

Jede siebte Schwangere in Deutschland ist zuckerkrank

Viele Schwangere können Zuckerstoffe (Kohlenhydrate) nur verzögert verwerten und weisen deshalb erhöhte Blutzuckerwerte auf. Erfahren Sie hier, was werdende Mütter bei einem Schwangerschaft-Diabetes beachten müssen.

26.06.2017

Darmkrebs früh erkennen: Krankenkasse zahlt Früherkennungsuntersuchung

Krebsfrüherkennungsuntersuchungen sind ein wichtiger Baustein der Gesundheitsvorsorge.

22.06.2017

Hanta-Viren - gefährlich für die Schwangere, nicht für das Baby

Bis Juni 2017 wurden zehnmal mehr Erkrankungen durch das Hanta-Virus gemeldet als im ganzen Vorjahr. Frauen mit Kinderwunsch oder in der Schwangerschaft sollten die typischen Infektionswege vermeiden.

Unser Service

Folgende Leistungen bieten wir Ihnen in unserer Gemeinschaftspraxis an:

  • Gynäkologie
    1. Vorsorgeuntersuchungen
      1. Standardkrebsvorsorge
        Es ist vielen Patientinnen nicht bekannt, dass die Standard-Krebsvorsorge bei der Frau nur die Entnahme des Zytologieabstriches beinhaltet. Ab dem 30. Lebensjahr wird zusätzlich die Brustdrüse abgetastet, ab dem 45. Lebensjahr wird der Enddarm untersucht und Stuhl auf okkultes Blut analysiert. Zu diesen gesetzlichen Vorsorgeleistungen gibt es sinnvolle Ergänzungen. Diese "Individuellen GEsundheits-Leistungen" (kurz: IGEL-Leistungen) werden jedoch nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung abgedeckt und müssen somit von den Patientinnen getragen werden. Im Bereich der Krebsvorsorge lassen sich die gesetzlichen Leistungen bspw. medizinisch sinnvoll durch
      2. eine erweiterte Krebsvorsorge
      3. einen Thin Prep Pap Test ergänzen.
      4. Ultraschalluntersuchungen
        • Mammasonographie (Ultraschalluntersuchung der Brüste)
        • Vaginalsonographie (Ultraschalluntersuchung der Eierstöcke und der Gebärmutter von der Scheide her)
        • Abdominalsonographie (Ultraschalluntersuchung der Eierstöcke oder der Gebärmutter vom Bauch her)
      5. Kolposkopie (Betrachtung des Gebärmutterhalses mit Lupenvergrößerung, Beurteilung der Schleimhaut des Gebärmutterhalses, um Veränderungen gezielt therapieren zu können)
      6. spezielle Laboruntersuchungen (Chlamydien, HPV, HIV, Osteoporoserisikoabschätzung,zur gezielten, differenzierten Hormondosierung in Familienplanung, Schwangerschaft und Klimakterium etc.)
    2. Beratung
      1. bei unerfülltem Kinderwunsch
      2. zu allen, insbesondere innovativen Verhütungsmaßnahmen (Mirena, Implanon etc.)
      3. zu individuellen Vorsorgemaßnahmen
    3. Gesundheits- und Anti-Aging-Beratung
    4. Impfberatung und Durchführung von Impfungen
  • Geburtshilfe
    1. Betreuung
      • im Schwangerschaftsverlauf incl. Laboruntersuchungen
      • bei Risikoschwangerschaften
    2. Ultraschall in der Schwangerschaft
      • Vaginalsonographie und Abdominalsonographie
      • spezieller Ultraschall zum Ausschluss von Fehlbildungen
      • Dopplersonographie (Blutflussmessung in den Nabelschnurgefäßen oder in den Gebärmutterarterien oder in den Blutgefäßen des Kindes zur Beurteilung der Durchblutungssituation)
    3. CTG (Kardiotokographie)
    4. spezielle Laboruntersuchungen (BG-Bestimmung, Antikörpersuchtest, SS-Test, etc)
    5. Beratung zu den Möglichkeiten der pränatalen Diagnostik (Abschätzung des Down-Syndroms: sog. Triple-Test, Ersttrimesterscreening, Amniozentese, Chorionzottenbiopsie)
    6. Beratung in Konfliktsituationen während der SS

Erweiterte Krebsvorsorge

Die erweiterte Krebsvorsorge ist eine sinnvolle Ergänzung zur Standard-Krebsvorsorge. Dieses Leistungsspektrum kann zusätzlich um eine Vaginalultraschalluntersuchung erweitert werden. Sie dient dem Ausschluss der Eierstock-, Eileiter-, Gebärmutter- und Blasenveränderungen. Zusätzliche Urindiagnostik gibt Hinweise über die Funktion und Krankheiten der harnableitenden Organe. Spezielle Ausflussdiagnostik auf Chlamydien sichert Ihre Fruchtbarkeit, schützt Sie vor Fehl- und Frühgeburten, Herzinfarkt und bewahrt Sie vor weiteren, durch diese Erreger verursachten Krankheiten.

Thin Prep® Pap TestTM

Bei dem Thin Prep Pap Test handelt es sich um eine technische Weiterentwicklung des klassischen Krebsabstriches. Besondere Vorteile dieses Verfahrens sind in der Aufbereitung der entnommen Zellen zu sehen, die zu einer verbesserten Früherkennungsrate von Krebsvorstufen führt. Gebärmutterhalskrebs ist weltweit der häufigste Krebs der Frau und wird u.a. durch die Infektion mit dem humanen Papillomaviren (HPV) hervorgerufen. Mit dem HPV-Test ist es möglich, das Risiko einer möglichen späteren Krebserkrankung frühzeitig zu erkennen. Hiermit ist eine größtmögliche Sicherheit für die Patientin zu erreichen.

Strahlenfreie Knochendichtemessung

Wie ist Ihre persönliche Knochenmasse? Mit welcher Knochenmasse gehen Sie in Ihre Zukunft hinein? Wie ist Ihr persönliches Risiko? Osteoporose (Knochenschwund) ist eine Erkrankung, bei der die Knochenmasse vermindert, die Mikroarchitektur des Knochengewebes zerstört wird und Knochensubstanz verloren geht. Bis jetzt wurden die "Knochen" mit Hilfe der Röntgen- oder radioaktiver Strahlung vermessen. Die Ultraschalldiagnostik der Knochensubstanz ist eine innovative strahlenfreie, Ihr persönliches Osteoporose-Risiko erfassende und für Ihre Gesundheit absolut ungefährliche Untersuchung.

Umfassende Gesundheits- und Anti-Aging-Beratung

Eine falsche Zusammensetzung der Körperbestandteile begünstigt die Entstehung vieler chronischer Krankheiten z.B. Zucker, Erhöhung der Blutfette, Übergewicht, Bluthochdruck, Herzinfarkt usw. Eine ausgeglichene, auf Ihren Körper abgestimmte Zusammensetzung sichert Ihre Gesundheit und beugt Lebensrisiken vor. Dieses Konzept wurde von Ärzten entwickelt und basiert auf den neusten Erkenntnissen der internationalen Gesundheits-, Ernährungs-, Vitalstoff-, Sport- und Anti-Aging-Forschung. Es richtet sich sowohl an kranke als auch an gesunde Menschen. Ich berate Sie gerne und gebe Ihnen Empfehlungen, wie Sie Erkrankungen durch gesunde Ernährung vorbeugen können. Diese Beratung dient auch dazu, überflüssige Pfunde gesund und medizinisch sinnvoll abzubauen.


Sprechzeiten:
Mo. + Mi.  8:00–18:00 Uhr
Di. + Do.  8:00–14:00 Uhr
Fr.  8:00–13:00 Uhr

Adresse:
Wittener Straße 20
42277 Wuppertal

Kontakt:
Tel. 02 02 / 66 36 16
E-Mail info@praxisstorck.de

Mehr Informationen

Webmaster: Jörg Wiegels